ÖFB Samsung Cup: Tolles Fußballfest in Krems

Freitag, 15.07.2016, Sepp Doll Stadtion, 2.700 Zuschauer
Die große Sensation blieb leider aus im Cup-Schlager der Runde zwischen dem SC Steiner Tor Krems und dem SKN St. Pölten. Aber unsere Mannschaft präsentierte sich so gut wie möglich was auch unser Trainer Kurt Jusits bestätigte: „Wir haben uns gut verkauft. Von der Körpersprache, vom Einsatz her gibt´s nichts auszusetzen. Unterm Strich sind die St. Pöltner aber, trotz der glücklichen Tore, verdient weitergekommen.“ Auch die zahlreich in Stadion gekommen Zuschauer honorierten die Leistung und unterstützten die Mannschaft lautstark.
Nicht zu vergessen, dass unsere Mannschaft erst am Beginn der Vorbereitung steht und aufgrund der vielen Neuzugänge noch die letzte Feinabstimmung fehlt. Aber auch körperlich gab es nach dem 0:1 durch den Ex-Kremser und SKN St. Pölten Kapitän Lukas Thürauer noch Defizite, die unser Trainerteam in den nächsten Wochen bis zum Landesliga-Auftakt kompensieren möchte.

Der Dank gilt allen Verantwortlichen, die einen reibungslosen Ablauf dieses Fußballfestes ermöglichten! Und vielleicht konnte auch der Ein oder Andere Zuseher gewonnen werden, der diese hungrige Mannschaft auch in der Meisterschaft unterstützen möchte.

 

Fakten zum Spiel:

SC STEINER TOR KREMS – SKN ST. PÖLTEN 0:2 (0:0).

Torfolge: 0:1 (53.) Thürauer, 0:2 (63.) Mader.

Gelbe Karten: Weber (30., Foul), Marschall (35., Foul); Riegler (65., Foul).

Krems: Posch; Schmircher, Marschall, Kurt Starkl, Weber; Plank; Fertl, Sebastian Starkl (68. Denk), Konci, Kogler (61. Nestler); Salkic.

St. Pölten: Riegler; Dober, Huber, Heerings, Grasegger; Ambichl (61. Brandl), Mader; Stec (79. Mostböck), Thürauer, Hartl; Segovia.

 

Nachstehend ein paar Impressionen vom Cup-Schlager.
Unser besonderer Dank gilt Johann Plocek und Hans Plocek für die sensationellen Aufnahmen. (© Johann Plocek und Hans Plocek)

 

 

Author: Christoph Fertl

Share This Post On

2 Kommentare

  1. Ich hoffe, jetzt wurde dem Vorstand bewusst, wie wichtig die Fans sind. Feiern, trotz einer Niederlage, die ganze Mannschaft (inklusive Trainer!) hüpft gemeinsam mit dem Hügel. Grandios.

    Kommentar absenden
  2. Die Mannschaft hat brav gekämpft.
    Support war auch gut für die Landesliga. In diesem Sinne Dankeschön an die Steher!
    Forza KSC

    Kommentar absenden

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*