RÜCKBLICK: KSC gelingt Auftakt nach Maß!

Der SC Steiner Tor Krems gewinnt das Auswärtsspiel beim SV Gaflenz mit 1:2!

Das Spiel begann ganz nach dem Geschmack der Kremser Fans, sie sahen eine dominierende Kremser Mannschaft. Gleich zu Beginn hätte es Elfmeter für Krems geben müssen und Edin Salkic hatte mit einem Stangenschuss Pech. Aber bereits in der 13. Minute machte unsere bullige Neuerwerbung alles richtig und köpfte nach perfektem Freistoß von Sebastian Starkl zum 0:1 ein. Danach versuchte Gaflenz durch Kampf in die Partie zu finden und sie wurden in der 26. Minute belohnt. Der Gaflenzer Kapitän konnte nach einem Eckball zum Ausgleich einnicken. Der SV Gaflenz versuchte sein Glück mit langen Bällen und wurde auch immer wieder durch den quirligen und schnellen Stürmer im Konter gefährlich. Die beste Möglichkeit zur Führung hatte jedoch der KSC, Kurt Starkl traf wiederum nur den Pfosten uns so ging es mit einem 1:1 in die Kabinen.

Trainer Kurt Jusits versuchte mit der Einwechslung von Simon Temper neuen Schwung in die Partie zu bringen. Der Trainer bewies damit ein goldenes Händchen. In der 64. Minute war es wieder ein Freistoß, diesmal von der anderen Seite. Christoph Fertl spielte den Ball gefährlich auf den langen Pfosten, ein Gaflenzer konnte nur mittig Richtung 16er klären, da stand Simon Temper goldrichtig und schoss den Ball sehenswert ins Eck ab. Auch in der Schlussphase gab es weitere Möglichkeiten für den SC Steiner Tor Krems, Marvi Konci schoss knapp am langen Eck vorbei und Edin Salkic hatte wieder Pech mit dem Pfosten. In der Nachspielzeit wurde es dann noch einmal gefährlich im Kremser Strafraum, ein Freistoß von rechts wurde von einem Gaflenzer Spieler verlängert und der Ball sprang von der Außenstange ins Toraus. Schlusspfiff, 3 Punkte!

 

Fazit: Der SC Steiner Tor Krems holte sich verdient den Auswärtssieg in Gaflenz, wobei es mit etwas mehr Glück im Abschluss ein durchaus ruhigerer Fußballnachmittag werden hätte können. Wichtig sind dennoch nur die 3 Punkte! #ForzaKSC

 

Fakten zum Spiel:

Tore:
0:1 Edin Salkic (13.)
1:1 Hannes Stangl (26.)
1:2 Simon Temper (64.)

Gaflenz: A. Dukic, F. Kutaj – A. Kühnl – M. Katzensteiner, B. Teufl, G. Schagerl (40. A. Sovtic), T. Hudl – M. Schatz (78. D. Zefi), V. Michel, F. Unterbuchschachner (73. F. Preuer) – H. Stangl;
Trainer: Hans Jürgen Moser

SC Krems: M. Posch – K. Starkl, S. Schmircher, L. Marschall – D. Kogler (HZ. S. Temper), C. Weber, M. Konci (79. E. Denk), S. Starkl, M. Plank – E. Salkic, C. Fertl (65. S. Nestler);
Trainer: Kurt Jusits

Karten:
Gelb: Antonio Dukic (50., Unsportl.), Hannes Stangl (65., Foul) bzw. Sebastian Starkl (83., Unsportl.),Simon Temper (94., Kritik)

Author: Christoph Fertl

Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*