RÜCKBLICK: Torfestival gegen Würmla!

Unsere Mannschaft wollte die Auswärtsniederlage gegen den SV Leobendorf wieder gut machen und dies gelang in eindrucksvoller Weise. Bereits in der ersten Minute schoß Edin Salkic den KSC mit 1:0 in Führung. Danach spielten sich unsere Burschen in einen Rausch. Abermals Edin Salkic und der neu in die Startformation gerückte Daniel Kogler erzielten noch vor der Pause eine komfortable 3:0 Führung mit der es auch in die Kabinen ging.
Die zweite Halbzeit hatte es dann so richtig in sich. In der 54. Minute verwandelte Edin Salkic mit seinem drittem Treffer an diesem Abend einen Strafstoß zur endgültigen Vorentscheidung. Wer glaubte dass sich der KSC mit diesem Ergebnis zufrieden gab der irrte. Die Mannschaft blieb weiterhin konzentriert und spielte druckvoll nach vorne. Von Würmla war an diesem Tag sehr wenig zu sehen und es reichte maximal zu einer Halbchance.
In den letzten 8!!! Minuten des Spieles fielen dann noch vier Tore. Ein Doppelschlag von Marvi Konci eröffnete die Schlussoffensive. Danach konnten sich auch noch Simon Temper und Christoph Fertl in die Torschützenliste eintragen.

Was unser Trainer Kurt Jusits zum Spiel zu sagen hat: „Die Mannschaft hat heute die richtige Reaktion gezeigt auf das Spiel gegen Leobendorf. Wir haben Würmla von Beginn an in die eigene Hälfte zurückgedrängt, haben sehr aggressiv und druckvoll gespielt. Meine Spieler haben eine tolle Leistung geboten und ohne überheblich wirken zu wollen muss man sagen, dass der Sieg auch durchaus noch hätte höher ausfallen können.“

Fazit: Ein toller Fußballabend mit einem unglaublichen Ergebnis. Unsere Mannschaft konnte viel Selbstvertrauen für die kommenden Aufgaben tanken! #ForzaKSC

 

Fakten zum Spiel:

Freitag, 09. September 2016, Krems, 350 Zuseher, SR Igor Knezevic

Tore:
1:0 Edin Salkic (1.)
2:0 Edin Salkic (13.)
3:0 Daniel Kogler (30.)
4:0 Edin Salkic (54., Elfmeter)
5:0 Marvi Konci (84.)
6:0 Marvi Konci (87.)
7:0 Simon Temper (91.)
8:0 Christoph Fertl (92., Freistoß)

SC Krems: M. Posch – K. Starkl, L. Marschall – S. Temper, D. Kogler, F. Slancik (57. S. Starkl), C. Weber (65.N. Tscheppen), M. Konci, M. Plank (72. E. Denk) – E. Salkic, C. Fertl;
Trainer: Kurt Jusits

Würmla: S. Schaufler – P. Nussbaumer, T. Zheden, M. Kral, D. Moissl – B. Moormann, T. Jelecek (17. V. Ebibi), R. Sopusek, A. Neumayer, M. Müllner (84. N. Kerschner) – F. Egharevba;
Trainer: Roland Benkö

Karten:
Gelb: keine bzw. Thomas Zheden (27., Foul), Andree Neumayer (46., Foul), Miroslav Kral (92., Kritik)

Author: Christoph Fertl

Share This Post On

1 Kommentar

  1. Mir hat imponiert das auch bei 5:0 weiter Gas gegeben worden ist. Weiter so mit dieser Leidenschaft dann werden hoffentlich auch mehr Zuseher „das Stadion“ finden.
    Wenn nicht jetzt wann dann.

    Forza KSC

    Kommentar absenden

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*