RÜCKBLICK: Wichtiger Auswärtssieg in Retz

Der Druck war groß, da man nach zwei Niederlagen in Folge nicht den Anschluss an das Spitzenfeld verlieren wollte.
Die Partie begann pünktlich um 15 Uhr bei herrlichem Fussballwetter und es entwickelte sich von Anfang an ein rasantes Spiel, wobei beide Mannschaften kompakt verteidigten und so wenige Torchancen zuließen. Doch der KSC erhöhte den Druck und kam immer wieder gefährlich vor das Retzer Tor. Auch Retz hatte in dieser Phase zwei gute Kontermöglichkeiten.

In der 33. Minute bekam Christoph Fertl an der Outlinie den Ball, ließ zuerst einige Gegenspieler stehen und passte scharf zu Myroslav Slavov, sein Schuss prallte vom Verteidiger ab, jedoch direkt zu Robert Fekete und dieser musste den Ball nur mehr von einem Meter einschieben. Er stand halt wieder dort wo ein Goalgetter stehen muss. Die Freude bei den vielen Mitgereisten Fans und der Mannschaft war groß und Schiedsrichter Mag. Markus Gerstbauer schickte beide Mannschaften mit diesem Ergebnis in die Kabinen.

Auch in der zweiten Halbzeit wirkte unsere Mannschaft konzentriert und konnte bereits in der 49. Minute auf 0:2 erhöhen. Wieder war es Robert Fekete der nach einer Fertl-Flanke per Kopf zur Stelle war. Auch mit dem 2-Tore Vorsprung im Rücken blieben unsere Burschen in den Zweikämpfen präsent, standen kompakt und ließen aus dem Spiel heraus keine Torchance für den SC Retz zu. Einzig bei Standardsituationen wurde es das ein oder andere Mal gefährlich. Doch Markus Posch war immer zur Stelle. So blieb es beim Endstand von 0:2!

 

Unser Trainer Stefan Kogler zum Spiel:
„Beide Mannschaften waren gut organisiert, deshalb gab es im gesamten Spiel nur wenige Torchancen. Wir haben unsere Chancen aber genützt, deshalb haben wir verdient gewonnen.“

 

Bilder vom Spiel gibt es unter meinfussball.at ( (c) Kevin Kada)

 

 

Fakten zum Spiel:

Tore:
0:1 Robert Fekete (33.)
0:2 Robert Fekete (49.)

Retz: E. Kindl, F. Anderle, S. Bräuer, J. Zifcak, M. Krempasky, M. Gabler, C. Rapp, S. Fürnkranz, C. Ledineg, M. Rain, S. Lehner (67. B. Nuredini);
Trainer: Sascha Laschet

SC Krems: M. Posch – F. Bauer (73. J. Poliach), S. Schmircher, D. Bayer – S. Nestler (59. S. Temper), L. Marschall, C. Weber, C. Schragner – R. Fekete (84. M. Schütz), C. Fertl, M. Slavov;
Trainer: Stefan Kogler

Karten:
Gelb: Christopher Ledineg (51., Foul) bzw. Christian Schragner (21., Foul), Florian Bauer (42., Foul), Lukas Marschall (62., Foul)

Author: Christoph Fertl

Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*