Gaflenz am Sonntag Abend zu Gast

Letztes Spiel der 25. Runde vom Wochenende

Ausweichtermin wegen Muttertag und Nachtragsspiele

Wann hätte man das Spiel ursprünglich ansetzen sollen? Gaflenz spielte am Donnerstag das Nachtragsspiel gegen Scheiblingkirchen. Zwei Tage Pause und der nächste Termin wäre dann Samstag Nachmittag möglich gewesen.

Bekannter Weise wenig Spielraum wegen zahlreicher unterklassiger Begegnungen zur gleichen Zeit. Blieb nur mehr die Möglichkeit bestmöglich am Muttertag die Runde abends abzuschließen.
Schon im Hinspiel war gegen Gaflenz und dem gleich zwei Tag später stattgefundenem Spiel in Ardagger eine ähnliche Situation gegeben.
Trotzdem muss nochmals auf das Auswärtsspiel im Herbst in Gaflenz reflektiert werden. Als deutlich bessere (!) Mannschaft ging das Spiel gegen den Ex-KSC-Trainer Stefan Kogler  in Gaflenz mit 0:3 verloren. Zahlreiche 100-prozentige Torchancen wurden nicht genutzt. Letztendlich lief man in drei Kontertore und musste eine deutliche Auswärtsniederlage hinnehmen.
Beim SC Steinertor Krems gibt es einige verletzte Spieler aus den letzten Begegnungen resultierend. Die Trainingswoche wird die Entscheidung bringen wer am Sonntag in der Startelf dabei sein wird. Einige Verletzte auf Kremser Seite trainieren wieder mit. Unter anderem auch Pedro da Costa.

Dass unsere Gäste aus Gaflenz derzeit gut drauf sind beweisen nicht nur die letzten Ergebnisse sondern auch die zahlreich erzielten Tore. Haitzendorf wurde mit fünf Toren heimgeschickt, gegen Retz verlor man daheim 2:4. Stripfing trotze man im eigenen Stadion ein 1:1 ab. In Langenrohr folge das Torfestival mit einem 5:4-Auswärtserfolg. Am vergangenen Donnerstag ging der Torreigen im Nachtragsspiel daheim gegen Scheiblingkirchen weiter. Endstand 3:4 für Scheiblingkirchen. Den Hauptanteil an den vielen Toren und Erfolge unserer Gäste tragen zweifelsfrei die beiden Torschützen vom Dienst Stefan Stradner (18 Tore) und Juraj Halenar (17 Tore) bei. Auf diese beiden wird wohl der Fokus im Kremser Stadion liegen.

Wenn beide Mannschaften ihre Schussstiefel gut geschnürt haben, darf einer torreichen Begegnung entgegengesehen werden.

Author: Gerhard Herzyk

Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*