Hallenmasters 2018 – fünfter Streich des KSC

Fünfter Hallenmastertitel für den SC Steinertor Krems in Folge

Simon Temper bester Torschütze des Turniers

Titel zu verteidigen mag wohl das Schwierigste sein, das Kunststück gelang jedoch dem SC Steinertor Krems nunmehr zum vierten Mal. Der Wanderpokal bleibt damit fest in Kremser Hand.


Torschützenkönig Simon Temper, Alois Pemmer Obm Nö Schiedsrichterausschuß

Mit einer Mannschafts-Mix aus Erster- und U23-Spielern sowie einigen Gastspielern die von der sportliche Abteilung getestet wurden, gelang es dem SC Steinertor Krems, trotz eines 2:3-Schönheitsfehlers  gegen den Zweiten des Turniers Haitzendorf, das Hallenmasters für sich zu entscheiden. Gleichzeitig wurde Simon Temper mit sechs Treffern auch Torschützenkönig.

Ein toller Erfolg des SC Steinertor Krems und ein Bravo an die perfekte Turnierorganisation um Johann Allinger, Gruppenleiter-Stellvertreter der Schiedsrichtergruppe Wachau samt seinem Team. Der SC Steinertor Krems gewann hiermit das Turnier zum fünften Mal in Folge.


Alois Strasser Obm. Schiedsrichtergruppe Wachau, Simon Temper KSC,
Johann Gartner, Präsident des NÖ Fußballverbands (v.l.n.r.)

Die Ergebnisse:

13.00 SC Weißenkirchen – FC Rohrendorf 4:2
13.20 SV Würmla – SC Steinertor Krems 1:3 (TS für KSC: Marschall, Starkl, Temper)
13.40 SV Haitzendorf – SV Langenrohr 5:1
14.00 FC Rohrendorf – SV Würmla 3:4
14.20 SC Steinertor Krems – SC Weißenkirchen 6:1 (Barac 2, Plank, Temper, Hussaini, Marschall)
14.40 SV Haitzendorf – FC Rohrendorf 3:1
15.00 SV Langenrohr – SV Würmla 1:1
15.20 SC Weißenkirchen – SV Haitzendorf 1:2
15.40 FC Rohrendorf – SC Steinertor Krems 2:4 (Temper 2, Plank, Fulup)
16.00 SV Langenrohr – SC Weißenkirchen 1:2
16.20 SV Würmla – SV Haitzendorf 6:2
16.40 FC Rohrendorf – SV Langenrohr 6:2
17.00 SV Haitzendorf – SC Steinertor Krems 3:2 (Hussaini, Marschall)
17.20 SC Weißenkirchen – SV Würmla 3:2
17.40 SC Steinertor Krems – SV Langenrohr 4:1 (Barac, Zollner, Temper 2)

Tabelle

  1. SC Steinertor Krems   6  19: 8   12
  2. SV Haitzendorf            6  15:11  12
  3. SC Weißenkirchen      6  11:13    9
  4. SV Würmla                   6  14:12    7
  5. FC Rohrendorf            6  14:17    3
  6. SV Langenrohr            6  6:18      1

Gespielt wurde: Samstag, 6. Jänner 2018, Beginn 13 Uhr, jeder gegen jeden, einmal 18 Minuten, vier Feldspieler plus Tormann
Meisterschaftsmodus: Punkte, Tordifferenz, Anzahl der erzielten Tore entscheiden über den Turniersieg und die Platzierungen.

Kremser Mannschaft: Luca Pommer, Kurt Starkl, Stefan Barac, Mossin Schwarzinger, Lukas Marschall, Simon Temper, Paul Fulup, Ali Hussaini, Max Zollner, Manuel Plank


Das siegreiche Team mit Trainer Harald Hummel (li.) und sportlichen Leiter Andreas Krenslehner (re.)
[red.HZ]

Author: Gerhard Herzyk

Share This Post On