Presseaussendung Spielbetrieb NÖFV

St. Pölten, 1. November 2020

NÖ-Fußballsaison 2020/21 wird unterbrochen!

STELLUNGNAHME des NÖFV zu den von der Bundesregierung am 31. Oktober 2020 im Rahmen einer Pressekonferenz angekündigten Maßnahmen zur Bekämpfung der Covid-19 Pandemie.

Obwohl die entsprechende Verordnung zu den gestern präsentierten Maßnahmen noch nicht vorliegt und vorbehaltlich der noch ausstehenden Beschlüsse der rechtlich letztverantwortlichen Gremien des Niederösterreichischen Fußballverbandes, wenden sich NÖFV-Präsident Johann Gartner und NÖFV-Geschäftsführer Heimo Zechmeister mit folgendem Statement an die niederösterreichischen Fußballvereine:

„Aus heutiger Sicht gehen wir davon aus, dass die wesentlichen Eckpunkte so, wie sie gestern von der Bundesregierung angekündigt wurden, auch umgesetzt werden. Und das bedeutet, dass alle Bewerbe des NÖFV der Saison 2020/2021 unterbrochen werden müssen“, fasst Präsident Gartner die Lage kurz zusammen und wendet sich direkt an alle im niederösterreichischen Fußballgeschehen, die von dieser Regelung betroffen sind: „Es ist mir ein Herzensanliegen gerade an dieser Stelle einmal DANKE zu sagen. Danke an alle, die sich in dieser schwierigen Zeit für unseren geliebten Fußballsport eingesetzt haben und weiter einsetzen. Vor allem bedanke ich mich bei allen ehrenamtlich tätigen Funktionärinnen und Funktionären in den Vereinen und im Verband für ihren großartigen Einsatz zum Wohl des Fußballsports! Durch euren unermüdlichen Einsatz in den letzten Wochen – sei es bei der Erstellung von Hygiene- und Präventionskonzepten oder dem zusätzlichen zeitlichen und finanziellen Aufwand für all die notwendigen Schutzmaßnahmen – haben wir das runde Leder am Laufen gehalten.“

Vorläufiger Schlusspfiff bis Jahresende

Seit gestern ist aber klar, dass im Jahr 2020 im niederösterreichischen Amateurfußball kein Bewerbsspiel mehr ausgetragen werden kann. Dies betrifft alle Meisterschaftsspiele der NÖFV-Bewerbe, auch der Nachwuchsbewerbe. Selbst wenn es theoretisch im Dezember wieder möglich wäre, bräuchten die Teams eine gewisse Vorlaufzeit, zumal ab 3. November 2020, 00:00 Uhr auch kein Mannschaftstraining mehr möglich ist.

„Heuer wird es keine Meisterschaftsspiele mehr geben, aber wir wollen die Saison 20/21 im kommenden Jahr natürlich fortsetzen. Wie und wann das möglich sein wird, können wir zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht sagen. Alles hängt von der weiteren Entwicklung der Pandemie und den rechtlichen Rahmenbedingungen ab“, erklärt NÖFV-Geschäftsführer Heimo Zechmeister. Betreffend die weitere Abwicklung bzw. Fortsetzung der Saison 2020/2021 werden die zuständigen Gremien des NÖFV tagen und die für diesen Fall vorbereiteten Konzepte evaluieren, sowie die niederösterreichischen Vereine zeitnah informieren. Für alle Fragen steht den Vereinen natürlich auch weiterhin die Geschäftsstelle des NÖFV zu den Öffnungszeiten zur Verfügung.

Die angekündigte Verordnung bringt schwerwiegende allgemeine Einschränkungen (Ausgansbeschränkungen) mit sich. Die für den Fußball wichtigsten Eckpunkte aus jetziger Sicht sind:

  • Inkrafttreten: Dienstag, 3.11., 0.00 Uhr (befristet bis 30.11., 24.00 Uhr).
  • Veranstaltungen: Sämtliche Veranstaltungen sind untersagt.
    Ausnahmen: Spitzensportveranstaltungen mit Präventionskonzept (offen für Teilnehmer), Treffen zu beruflichen Zwecken.
  • Sport: Körperkontakt-Sport, zu dem ausdrücklich auch Fußball gezählt wird, ist verboten. Ausnahmen: Profisport, Sport zur Erbringung nationaler und internationaler Höchstleistungen.
  • Entschädigungen: Für die von den Maßnahmen Betroffenen wurden Entschädigungen angekündigt, Details wurden nicht genannt.

Trotz der schwierigen Situation blickt Präsident Gartner hoffnungsvoll in die Zukunft: „Die aktuelle Lage ist für niemanden leicht, aber jetzt steht die Gesundheit aller Menschen und die Aufrechterhaltung unseres Gesundheitssystems im Vordergrund. Fußball ist ein Teamsport und wenn ich eines in meinem Leben gelernt habe, dann folgendes: Nur zusammen kann man Erfolge erzielen und Krisen bewältigen. Wenn die niederösterreichische Fußballfamilie gemeinsam an einem Strang zieht, wird das runde Leder, das uns viel bedeutet, bald wieder über die Fußballplätze rollen!“

Rückfragehinweis:
Niederösterreichischer Fußballverband
Geschäftsführer Heimo Zechmeister
Büro: 02742 / 206-77
Mail: zechmeister@noefv.at

Author: Andreas Krenslehner

Share This Post On