Vorschau auf Heimspiel gegen Rohrbach

Aufsteiger rangiert im unteren Mittelfeld

Im Herbst auswärts ein torloses Remis „erreicht“

Rohrbach, im Vorjahr Aufsteiger aus der 2. Landesliga West hat bisher noch kein Erfolgserlebnis im Frühjahr zu verbuchen. Keinem Sieg stehen zwei Niederlagen und vier Unentschieden ‘gegenüber’. Zuletzt erwischte Gaflenz die Rohrbacher daheim mit einem klaren 2:0-Auswärtserfolg eiskalt. Mit einem ausstehenden Spiel gegen St. Peter (21.5., Anm.) belegen unsere Gäste (21 P.) den 12. Tabellenrang, knapp vor den Abstiegsrängen besetzt mit Haitzendorf (18 P.), Zwettl (18), Rohrendorf und Spratzern (je 17). Bester Torschütze des Teams von Rohrbach-Trainer Dalibor Kovacevic sind Aleksandar Stanojcic (#9) mit sieben Treffern gefolgt von Andre Necina (#17) mit fünf Toren. Letzterer dürfte aber verletzungsbedingt fehlen.

Der SC Steinertor Krems erreichte im Herbst auswärts ein eher schmeichelhaftes torloses Remis, hatten doch die damaligen Gastgeber einige hundertprozentige Torchancen zu verzeichnen. Im Gegenzug taten sich unserer Stürmer schwer bei der gut gestaffelten Abwehr Einschussmöglichkeiten vorzufinden. Und da wären wir auch gleich wieder bei der zu erwartenden Spielweise für Freitag. Hinten dicht machen und die Chancen in schnellen Gegenstößen suchen. Damit wird die Flucht wohl nach Vorne angetreten werden wollen. Mit solch’ einer Spielweise der Gastmannschaften hat der KSC bislang genug Erfahrung. Unsere Burschen werden sich auf diese Spielweise einzustellen wissen. Soweit bekannt, sind alle Spieler fit. Unser “Großer” in der Abwehr – Tomas Peciar – trainiert nach seiner Meniskusoperation auch schon mit der Mannschaft mit.

Nach dem überraschenden 2:0-Erfolg unserer U23-Mannschaft in Zwettl erhoffen sich unsere jungen Kicker mit Trainer Senedin Bakal auf einen ersten Erfolg im heimischen Stadion. Der Aufwärtstrend seit der Übernahme von Bakal und den Co-Trainern Vinzent Bögi und Emir Hodzić ist unübersehbar.

News aus der 1. NÖN Landesliga: Mit dem 1:1-Remis von Spratzern daheim gegen Rohrendorf und dem Abrutschen der St. Pöltner auf den letzten Tabellenplatz endete auch die Ära von Trainer Markus Kernal. Spratzern trennte sich diese Woche vom Kurzzeit-Trainer.

Author: Gerhard Herzyk

Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*